Entlastung – SOMA

Was ist die SOMA-Methode?

Die SOMA-Methode baut Menschen durch die Befreiung von muskulären Verspannungen und Verklebungen sowohl körperlich als auch psychisch positiv auf. Erreicht wird dies durch die direkte Arbeit am Faszien- und Muskelsystem des Körpers.

Die SOMA-Methode wurde in den USA entwickelt, der Name SOMA kommt jedoch aus dem Altgriechischen und bedeutet im ursprünglichsten Sinn „Die Gesamtheit des Menschen, bestehend aus Körper, Geist und Seele“. Hier wird auch die Philosophie der SOMA-Methode deutlich, die den Menschen als Einheit begreift, dessen drei Aspekte sich gegenseitig beeinflussen.

Der Zusatz „neuromuskuläre Integration“ soll deutlich machen, dass die SOMA-Methode nicht nur das muskuläre System des Körpers, sondern auch das Nervensystem wieder harmonisiert. Änderungen in der Körperstruktur werden hauptsächlich durch die direkte Manipulation an Bindegewebe und Muskulatur erreicht. Unsere Kenntnisse über Reaktionen des Nervensystems auf bestimmte Reize gestalten die Arbeit im SOMA-Institut in Prichsenstadt besonders effektiv. Das Nervensystem erkennt den Prozess als Lösung alter Verletzungen, ohne dabei eine Abwehrhaltung einzunehmen. Damit kann auch eine positive psychische Lösung alter und behindernder Muster erfolgen.

Ich bin ausgebildeter SOMA-Practitioner. Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben, machen Sie einfach einen Termin und informieren Sie sich zu meinem Werdegang als SOMA-Practitioner.

Mehr Informationen finden Sie unter www.soma.ag.